Josef Rehrl Schule

Die Josef Rehrl Schule ist eine Schule für schwerhörige und gehörlose Kinder und Jugendliche, an der seit 20 Jahren inklusive Klassen geführt werden.

Dabei besuchen hörbeeinträchtigte und hörende Schüler*innen gemeinsam den Unterricht in Volksschul- und Neuen Mittelschulklassen.

Schulautonomer Schwerpunkt im Bereich der NMS ist seit 2 Jahren der Pflichtgegenstand „Österreichische Gebärdensprache als lebende Fremdsprache“.

An die Josef Rehrl Schule angegliedert ist auch das „Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik für Sinnesbeeinträchtigte“. Vor hier aus werden alle blinden, hör- und sehbeeinträchtigten Schüler*innen im Bundesland Salzburg von der Vorschule bis zur Matura mobil betreut.